Suchen

Detail-Informationen zu Stellenangebot anschauen

  • E-Mail

Tätigkeit:

Helfer*innen für den Umsonstladen Düsseldorf

Rubrik:

Soziales

Details zur Einrichtung

Name der Einrichtung: Umsonstladen Düsseldorf
Offizielle Website des Trägers
Ansprechpartner: E-Mail-Nachricht an - senden
Straße: Heerstraße 19
PLZ/Ort: 40227 Düsseldorf (Oberbilk)
Telefon: -
Telefax:
Weitere Informationen
zur Einrichtung:
Unser Konzept ist das der Umsonstökonomie, d.h. in unserem Laden wird nicht mit Geld „bezahlt“ und auch nicht „getauscht“, sondern jeder kann frei, ungezwungen und selbstverantwortlich bringen und nehmen was er mag. Es ist ein freies Geben und Nehmen ohne Tausch oder Gegenwert und ohne Geld. Monetäre Spenden nehmen wir an und verwenden es für Material, Instandhaltung, Ladeneinrichtung und für Unterstützung des Niemandslandes, die uns die Räumlichkeiten zu Verfügung stellen. Der U-Laden soll ein Ort für alle sein und nicht in erster Linie karikativ, sondern auch ökologisch, sozial, ganzheitlich und konsumkritisch. Wir wollen einen Freiraum bzw. einen Raum zur Entdeckung neuer Möglichkeiten jenseits eines eingefahrenen und oftmals zerstörerischen Konsumverhalten bereitstellen, das Konzept des Konsums allgemein hinterfragen und einen kleinen, wenn auch ideellen Gegenpol bilden. Dazu gehört auch ein Bewusstsein/eine Sensibilisierung für die globalen Auswirkungen des Konsums auf Mensch und Umwelt schaffen. Die politische Auswirkungen aufzeigen und auch dass der Wert von Waren und Gütern nicht gleichbedeutend mit der Nummer auf einem Preisschild ist. Daher soll der U-Laden auch eine Anlaufstelle/ Infostelle/ Begegnungsort/ Diskussionsforum und Freiraum sein und neue Anstöße geben, seinen eigenen Lebensraum aktiv mitzugestalten.

Alle aktuell in der Datenbank enthaltenen Stellen in dieser Einrichtung anzeigen

Projekt- bzw. Stellenbeschreibung

Was ist zu tun? Wir suchen neue Helfer*innen für den Umsonstladen Düsseldorf, d.h. in erster Linie den Laden zu öffnen und während der Öffnungszeiten (Fr/Sa 14-18 Uhr) zu betreuen. Während dieser Zeit ist jede*r frei zu tun, was im Rahmen der eigenen Möglichkeiten steht. Beispielsweise räumen wir auf, sortieren ein, zeigen Besucher*innen wo was steht oder informieren gerne zum Thema Umsonstökonomie. Meistens sind wir während der "Schichten" zu zweit.

Zu den regelmäßigen Plena am ersten Dienstag im Monat um 19:30 treffen wir uns im Niemandland und tragen uns u.a. für die Termine ein.

Anforderungen/Wünsche

Kenntnisse/Fähigkeiten: Wir arbeiten auf freiwilliger, unentgeltlicher Basis und streben einen respektvollen Umgang mit Mensch, Tier und Ressourcen nach dem Prinzip der Umsonstökonomie an. An unserem Plenum kann jede/r teilnehmen und sich nach seinem eigenen Ermessen und Wohlbefinden einbringen. Wir entscheiden nach dem Konsensprinzip und agieren hierarchiefrei. Wir sind zwar eine Gruppe, die zwar in den Räumlichkeiten des Niemandslandes (Niemandsland e.V., Heerstraße 19, 40227 Düsseldorf) ansässig ist und das Hausrecht berücksichtigt, agieren allerdings autonom.
Wochenstunden/Wann? Freitag/Samstag 14-18 Uhr
Gewünschtes Alter: Keine Angabe

Leistungen des Trägers

Aufwandsentschädigung:
(z.B. Fahrgeld, etc.)
nein
Einarbeitung/Fortbildung /Begleitung: nein
Versicherung: Nein

Aufgabe des Angebots

09.03.2015